Privatpraxis Dr. med. Darius Alamouti

Fachärzte für Dermatologie und Venerologie

in der Haranni-Clinic | Schulstraße 30

44623 Herne (NRW)

Constantin Hanneken | Haarchirurgie

Lieber Patient(inn),

  • Bemerken Sie ein dünner werden Ihrer Haare (Haarausfall)?
  • Leiden Sie unter lichten, kahlen Stellen z. B. Geheimratsecken im Stirnbereich/oder hoher Stirn?
  • Bemerken Sie fortschreitenden, Haarausfall bis hin zu Haarkranzbildung bzw. Glatzenbildung?
  • Haben Sie erblich bedingt oder als Folge von Unfällen oder Therapien fehlende Partien innerhalb Ihres Kopfhaares, Bartes bzw. Augenbrauen oder im Schambereich?
  • Hängt Ihr Haarverlust evtl. mit Stress und dadurch verursachten Spannungskopfschmerzen zusammen?
  • Leiden Sie unter kreisrundem Haarausfall (Alopecia areata)?

Wenn Sie eine oder sogar mehrere Fragen mit ja beantworten können, sollten Sie unbedingt Kontakt mit uns aufnehmen. In der PraxisClinic „Aesthetic & Hair“ steht Ihnen mit dem Haarspezialisten-Team Dr. Darius Alamouti, Dr. Bettina Banasch und Herrn Constantin Hanneken ein qualifiziertes und erfahrenes Haarexpertenteam zur Verfügung. Sprechen Sie uns an!

Individuelle Haarsprechstunde – multimodale Therapie-Konzepte

Ganz wesentlich für eine wirksame Behandlung des Haarausfalls ist eine präzise Diagnostik. Wir sind deutschlandweit eine der wenigen Praxen, die im Rahmen eines multimodalenTherapie-Konzeptes Ihrem Haarproblem auf den Grund gehen. Den Schlüssel zum späteren Erfolg bildet eine vorangehende Haarsprechstunde sowie diverse ergänzende, Behandlungsmöglichkeiten, die in unserer PraxisClinic zum Einsatz kommen.

  • Haarlabor (Blutanalyse)
  • Vitaminbehandlung/Hormonbehandlung
  • AC-Therapie (Botox) gegen spannungsbedingten Haarausfall
  • Physikalische Gefäßtherapie mit Impulsfeld
  • PRP Therapie (körpereigenes Thrombozytenkonzentrat)

Auf einem Blick:

  • individuelle Haarsprechstunde
  • Haarlabor (Blutanalyse)
  • Vitaminbehandlung | Hormonbehandlung
  • AC-Therapie (Botox) bei spannungsbedingten Haarausfall
  • Physikalische Gefäßtherapie mit Impulsfeld
  • PRP Therapie (körpereigenes Thrombozytenkonzentrat)
  • Eigenhaartransplantation; FUT, FUE, Artas®-Robotic-FUE

Box rechts

Ja, mein Interesse ist geweckt!

Gründe für einen Haarausfall

Die Gründe für einen früher oder später eintretenden verstärkten Haarausfall sind in erster Linie altersbedingt. Da aber hier die gentische Vorbelastung (androgenetischer Haarausfall) ausschlaggebend ist, ist das Lebensalter in dem ein Haarausfall verstärkt eintritt, durchaus unterschiedlich.

Obwohl die Haare genetisch auf ein lebenslanges Wachstum eingestellt sind, kann ein Mann mit Erreichen seines fünfzigsten Lebensjahres mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit damit rechnen, von einem genetisch bedingten Haarausfall betroffen zu sein.

Dieses steht im Gegensatz zu einem „normalen“ Haarausfall. Von einem solchen sind alle Menschen betroffen. So wird der der tägliche Verlust von zwischen 70 und 100 Kopfhaaren als absolut normal angesehen und ist in keiner Weise krankhaft, da die Haare ohne Haarwurzel ausfallen. Darüber hinaus wachsen sie so schnell nach, dass dieser Haarverlust in der Regel nicht sichtbar wird. Auch hormonelle Faktoren können einen Haarausfall verursachen. Da hier zumeist das weibliche Sexualhormon Östrogen eine Rolle spielt, sind von dieser Art des Haarausfalls in der Regel Frauen betroffen.

Mit einer Haartransplantation in Bochum
den Haarausfall vergessen machen

Leider allzu viele Menschen versuchen ihrem Haarausfall mit Haarwuchsmittel entgegenzuwirken oder sich mit diesen vielleicht sogar wieder neue Haare wachsen zu lassen. In den allermeisten Fällen sind diese Mittel aber völlig unwirksam. Dieses scheint aber vielen Menschen noch nicht hinreichend bekannt zu sein, denn nach wie vor verdient sich die kosmetische Industrie mit Haarwuchsmittel eine „goldene Nase“. Zwar ist nicht ganz auszuschließen, dass mit einigen wenigen Produkten dieser Art der Haarausfall zumindest vorübergehend gestoppt werden kann, aber zum einen findet sich nur in ganz seltenen Fällen ein kosmetisch akzeptables Ergebnis und zum anderen liegen von Langzeitbehandlungen keine aussagekräftigen Daten vor. Fazit: nur mit einer Haartransplantation gelingt es, die Haarpracht wieder herzustellen. Mit der Alternative Perücke etc. geben sich nur die wenigsten zufrieden.

Haartransplantation in Bochum mit Eigenhaar

Die ersten Anfänge der medizinischen Haarverpflanzungen reichen bis zum 19. Jahrhundert zurück. Allerdings wurden damals die Fremdhaare verwendet. Ein solches wird heute ausgeschlossen, da diese aufgrund der körpereigenen Abwehr abgestoßen würden. Darüber hinaus sind die Methoden der Haartransplantation mit Eigenhaar mittlerweile auf ästhetisch-medizinischer Basis so ausgereift, dass eine Haarverpflanzung gleichermaßen effektiv wie auch schonend ist. Dennoch sollte man kein Risiko eingehen und sich von einem ausgesprochenen Spezialisten bzw. spezialisierten Institut mit großer Erfahrung und Reputation behandeln lassen.

Artas Update Ankündigung Haartransplantationsrobotter 9x
PDF-Download

+ + + NEU: verbessertes ARTAS-Update 9x + + +

Als erste Praxis in Deutschland behandeln wir in unserer Klinik ab sofort mit der neuen Generation des Haar-Roboters Artas 9x. Mit dem Update können jetzt noch bessere Ergebnisse in der Tansplantation erzielt werden. Die neu überarbeitete Version des Artas-Systems punktet mit mehr Schnelligkeit und Flexibilität – bis zu 1500 Transplantate (Grafts) können pro Stunde entnommen werden – sowie mehr Präzision, ermöglicht durch die auf 0,8 mm verfeinerte Nadel. Mehr Infos finden Sie auf beiliegendem Produktblatt.

Small 1

Small Formular (inline)

Behandlungstechniken der Haartransplantation

Die Eigenhaartransplantation ist eine Umverteilung des noch vorhandenen Haares. Die Technik der Eigenhaartransplantation hat sich stets verbessert und wird heute den höchsten ästhetischen Anforderungen gerecht. Je nach Indikation haben Sie bei uns die Wahl zwischen drei Methoden:

Behandlungsbereiche:

  • Eigenhaartransplantation der Kopfhaare
  • Augenbrauen (Verdichtung bzw. Auffüllung fehlender Partien)
  • Barthaar-Transplantation
  • Narben-Haartransplantation (irreversible Schädigung der Haarwurzeln)
  • Schamhaartransplantation

FUT-Methode

Bei der FUT-Methode (Follicular Unit Transplantation) wird jeweils ein einzelner ellipsenförmiger Haarstreifen aus dem Spenderbereich entnommen – daher auch oft auch als Streifen- bzw. Strip-Technik bezeichnet. Die Streifen beinhalten sogenannte Micrografts (bei Grafts handelt es sich um Follikeleinheiten) von jeweils bis zu zwei oder drei Haaren, die unmittelbar nebeneinander aus der Kopfhaut sprießen. Im Spenderbereich, also am Hinterkopf, verbleibt eine schmale Narbe die später vom Resthaar überdeckt wird.

FUE-Methode

Bei der FUE-Methode (Follicular Unit Extraction Follicular) werden keine Streifen, sondern einzelne Follikeleinheiten mit einer Hohlnadel aus
 einem relativ großflächig rasierten Bereich am Hinterkopf entnommen. Die follikularen Einheiten werden nach jeder Entnahme in einer Nährlösung aufbereitet und anschließend implantiert. Nach der Entnahme verbleibt am Hinterkopf keine längere Narbe, sondern nur winzige Punktnarben.

Artas-Robotic-FUE-Methode

Die Artas-Robotic-FUE-Methode ist die neueste technische Innovation aus den USA und eine Weiterentwicklung der manuellen FUE-Methode (Follicular unit extraction). Hierbei wird vom Computer der Austrittswinkel jedes Haares vorab gescannt und berechnet und dann nur die vitalsten Haare mit dem Roboterarm
entnehmen. Die Artas-Methode hinterlässt – ähnlich wie die konfentionelle FUE-Methode, nur kaum sichtbare Punktnarben am Hinterkopf.

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zum Thema Eigenhaar-Transplantation

Mit Haartransplantationen lassen sich nicht nur lichte Haare wieder auffüllen, sondern auch Stirnglatzen, Geheimratsecken und Tonsuren wieder mit vollem Haar versehen. Aber auch Augenbrauentransplantation und einer Barttransplantation sind möglich.

Kaum ein anderer ästhetischer Eingriff wird in der letzten Zeit von der Öffentlichkeit so positiv wahrgenommen, wie eine Haartransplantation. Hierzu haben nicht nur eine Reihe von Prominenten – von Schauspielern über Politiker hinweg bis hin zu Fußballtrainern – beigetragen, sondern auch die modernen und professionellen Methoden, die zu einem natürlichen Aussehen der implantierten Haare führen.

Bei einer Haartransplantation handelt es sich um einen mikrochirurgischen Eingriff. Bei solchen Eingriffen sind Komplikationen sehr selten. Dieses setzt aber voraus, dass die Transplantation durch einen erfahren Facharzt bzw. durch ein spezialisierten Institut mit großer Erfahrung und Reputation vorgenommen wird. Neben einem äußerst geringen Infektionsrisiko besteht die Möglichkeit eines zeitlich begrenzten Spannungsgefühls an der Entnahmestelle. Auch kann es in einigen wenigen Fällen zu einer Abstoßreaktion kommen.

Die gesamte Behandlungsdauer ist von der Größe der Kahlstelle, die mit Eigenhaar versehen werden soll, abhängig. Für die Entnahme der Haare selbst ist im Regelfall mit ca. 30 Minuten zu rechnen. In Abhängigkeit von der Anzahl der zu transplantierenden Grafts kann sich die gesamte Behandlung auf den Zeitraum von ca. 4 - 7 Stunden erstrecken.

Die Haartransplantation erfolgt unter örtlicher Betäubung. Somit ist die Injektion des Schmerzmittels der einzige Teil der Behandlung, bei der ein, wenn auch geringer, Schmerz empfunden wird.

Nach zwei bis drei Monaten nach der Haartransplantation beginnen verpflanzten Haare dauerhaft zu wachsen. Vorher fallen sie aber häufig aus, da die Haarwurzeln zunächst einmal in einen „Schongang“ schalten. Danach stellt sich ein erneutes und dauerhaftes Wachstum ein. Nach ca. 10 bis 12 Wochen ist dann oft das gewünschte Ergebnis erreicht.

Für eine Haartransplantation ist kein gesetzliches Mindestalter gesetzt. Aus medizinisch-ästhetischen Gründen ist jedoch eine gewisse Zurückhaltung bei jugendlichen Patienten geboten, da bei diesen die weitere Entwicklung ihres Haarausfalles eventuell noch nicht absehbar ist.

Im Regelfall reicht für ein dauerhaftes Ergebnis eine einzige Behandlung aus. Weitere – selten notwendige – Transplantationen hängen sowohl von der Größe der jeweiligen Eingriffe als auch der Elastizität der Kopfhaut ab. Auch spielt die Dichte des Haarwuchses auf der Spenderzone (Hinterkopf) eine Rolle.

Artas Hartransplantation Ergebnis Alamouti
* Die PrivatPraxis Dr. Alamouti ist deutschlandweit die erste Praxis,
die bereits seit Januar 2015 mit dem Haar-Roboter arbeitet.
Artas Robotic-Haartransplantation Logo Alamouti

Die FUE-Robotic Methode ARTAS®*

Die Artas®-Robotic-FUE-Methode ist die neueste technische Innovation und eine Weiterentwicklung der manuellen FUE-Methode. Der Artas®-Roboter entnimmt nur die vitalsten Haarwurzelgruppen mit dem Roboterarm am Hinterkopf des Patienten – präzise und genau – ohne Ermüdungserscheinungen.

  • intelligent und effektiv: bis zu 92% Ausbeute der vitalsten Haare
  • schnell: die Behandlungszeit verkürzt sich auf 30-50%
  • überzeugend: minimal-invasiv keine Schnitte – stattdessen minimale Entnahmepunktionen (Inzisionen) am Hinterkopf
  • innovativ: Das spätere Ergebnis wird vorab im ARTAS® Hair-Studio simuliert
  • transparent: haargenaue Kostenspiegelung – dank computergenauer Zählung der entnommenen Haarwurzeln (Grafts)
Artas Robotic-FUE Alamouti Haartransplantation

Small 2

Small Formular (inline)

Berichte aus der Presse zum Thema Eigenhaartransplantation

Life Magazin Artas Haartransplantation Titel

Life | September 2016

Schönes neuer Haar

Wie High-Tech Standards Einzug in die Welt der Schönheitschirurgie halten

Schon seit 1939 wird zum Thema Eigenhaartransplantation eifrig geforscht. Jetzt, 2016 scheint sich eine vollkommen neue Behandlung in dem Bereich zu etablieren: Die Artas-Robotic-Methode, bei der Eigenhaar von einem Roboter präzise und effizient transplantiert wird. Die Behandlungsdauer verkürzt sich somit von früher mehreren Tagen auf einen Tag. Spannend?

Life Magazin Titel Artas Haartransplantation
Life Magazin Artikel Presse Artas Haartransplantation
BILD Pressebericht Artas Haartransplantation Roboter

Bild | Juni 2016

Wenn Haare Mangelware sind

Die Bild v. 27. Juni 2016 berichtet über den Haarroboter ARTAS

Von jeher war ein voller Haarschopf Symbol für Gesundheit, Jugendlichkeit und Vitalität. Bis zu 150 Haare verliert ein gesunder Mensch am Tag - wenn es mehr sind, spricht man von Haarausfall. Allein in Deutschland leiden zwölf Millionen Menschen an Haarausfall. Die BILD war bei einer Haartransplantation mit dem ersten Haartransplantationsroboter ARTAS dabei.

Men's Health 2016 Artikel Alamouti Haartransplantation

Men`s Health | Mai 2016

Möge die Pracht mit Dir sein!

Männer und das Problem dünner werdenden Haupthaares

Über die Damenwelt und ihre Beauty-Treatments liest man viel und auch Erfahrungen werden gerne ausgetauscht. Wesentlich neuer ist es, dass Männer sich den Prozeduren aussetzen und darüber berichten. Der Trend „Haartransplantation“ zum Beispiel zeigt, wie Man(n) sich heutzutage durchaus mit seinem Aussehen befasst und bereit ist neue Behandlungs-Techniken zu testen.

Men's Health 2016 Artikel Alamouti Haartransplantation Seite 02
Men's Health 2016 Artikel Alamouti Haartransplantation Seite 03
Men's Health 2016 Artikel Alamouti Haartransplantation Seite 04
Men's Health 2016 Artikel Alamouti Haartransplantation Seite 05
Men's Health 2016 Artikel Alamouti Haartransplantation Seite 06

HARBOR | März 2015

Das nackte Männerleiden

Haartransplantation: Neu mit Hilfe eines Roboters

Statt nackten Tatsachen auf dem Kopf, wieder volles Haar in nur wenigen Stunden und das für immer? Na, wie klingt das für Sie? Mit dem innovativen Haar-Roboter "Artas" wird das möglich.

Instyle Artikel Haare Alamouti

InStyle Men | Dezember 2015

Bewahr
Dein Haar.

Haarausfall ist ein Alptraum, der statistisch betrachtet drei von vier Männern betrifft.

In einer Gesellschaft, die dichtes, gesundes Haar als Maßstab für Erfolg und Schönheit wahrnimmt, wird lichter werdendes Haar schnell zur großen Belastung. Doch die Möglichkeiten zur Problemerkennung und –bekämpfung sind heutzutage glücklicherweise so zahlreich wie noch nie: Ernährungsanalyse und ggf. –umstellung, Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln und Zusatzpräparaten, kosmetische Produkte mit Koffein und Botox-Behandlungen gehören lt. InStyle Men zu den wichtigsten Maßnahmen der Vorbeugung von Haarverlust.

Instyle Artikel Alamouti Bewahr Dein Haar
Indtyle Artikel Alamouti Haare Titelbild

petra | Oktober 2015

Interview:
Nachwuchssorgen!

Besonders bei Frauen löst Haarausfall große Verlustängste aus.

Was steckt dahinter, wenn Frauen plötzlich mehr Haare verlieren? Auf diese und andere Fragen rund um das Thema „Haarausfall“ gibt Dr. Darius Alamouti ausführliche Antworten und erklärt seine erfolgreiche Strategie: Erst die Ursache finden, dann therapieren! Müde Haarwurzeln aktiviert der Haarexperte mit einer Eigenblut-Behandlung, spannungsbedingten Haarausfall behandelt er mit Botox. Und wenn nichts mehr hilft, rät er zu einer Haartransplantation, neuerdings mit Roboter-Unterstützung: ARTAS® arbeitet zuverlässig, schnell und präzise.

Vogue | Oktober 2015

Die neuste Entwicklung
in der Eigenhaartransplantation

Neue Haarfülle
mit Roboterunterstützung

Bisher mussten die Haarwurzeln zur Transplantation per Hand entnommen werden. Das ARTAS®-System automatisiert den Prozess, steigert  die Ausbeute an  transplantierbaren Haaren und spart 40 Prozent der Behandlungszeit ein!

Gala Men | März 2015

ARTAS®:
Hoffnung für viele Männer

Haarausfall gilt als großes Karriere-Hindernis.

Die Haarverpflanzung ist ein Klassiker unter den Männer-Behandlungen und bedeutete bisher mühevolle, stundenlange Handarbeit. Seit wenigen Monaten verkürzt ein hochpräziser Roboter den Prozess: Das ARTAS®-System scannt den Hinterkopf und wählt die vitalsten Haare zur Entnahme aus, um die Chance zu erhöhen, dass die Transplantate optimal einwachsen.

Darius Alamouti Auszeichnungen und Qualitätssiegel

Alamouti Siegel Focus Fettabsaugung
Jameda Siegel Alamouti
Mybody Alamouti Qualitätssiegel
Mybody Alamouti Qualitätssiegel

Small 3

Small Formular (inline)